AMRAIs HERDE

Auf der Suche nach der besonderen Montafoner Lebensart haben wir AMRAI gefunden. Sie ist unsere Namensgeberin, ein fesches, heimatverbundenes Mädel aus dem Montafon mit einer Vorliebe für das Montafoner Steinschaf. Ihre Gesinnung hat die Architektur des Hauses beeinflusst und die Wahl der heimischen Materialien bestimmt. Genauso wirkt AMRAIs Wesen in unsere Gästebewirtung hinein. Abseits vom Alpenklischee tanzen wir mit ihr ein wenig aus der Reihe, aber immer zu Deinem Wohle.

In der Hotellerie ist es häufig notwendig, große Teile des Teams jede Saison von neuem zusammenzustellen. Die Herde von Bianca  besteht hingegen schon viele Jahre und ist zu einer großen harmonischen Familie geworden. Aus Kollegen sind Freunde geworden, die sich schon lange Jahre die Treue halten. Allesamt kommen sie aus dem Montafon und haben wie eine echte Steinschafherde schon ein ganzes Stück Weg zusammen zurückgelegt und dabei schon manch schroffen Felsen erklommen.

Im Mai 2021 öffnen die AMRAI Suites, an der wildromantischen Litzpromenade in Schruns gelegen, ihre Pforten. Die Gastgeberin Bianca und ich Team freuen sich auf Weltreisende, Gipfelhopper, Sommerfrischler, Schneeliebhaber, Dauergäste und Blitzurlauber, neuseeländische Schafzüchter und natürlich auch auf Frau Hinz und Herrn Kunz. Schließlich ist AMRAI Deine Reiseführerin und Hirtin für einen unvergesslichen Urlaub im Montafon. Folgt ihrem Stab, ihr Steinschafe, Unschuldslämmer und wilden Widder. Bald könnt ihr hier alles abgrasen.

 

Bianca

Ist die Chef-Schäferin und hat den totalen Durchblick. Dirigiert mit ihrem Hirtenstab die Vergabe der Schafgemache. Ist waschechte Montafonerin, gelernte Hotelfachfrau, Sommelière und Weinakademikerin. Hat immer ein offenes Ohr für Dich. Sorgt dafür, dass Du inmitten von AMRAIs Schafherde ganz schnell den Alltag vergisst und richtig abschaltest. Sagt Dir auf den Kopf das beste Tröpfchen Wein für Dich zu, das Du in gemütlicher Atmosphäre am offenen Feuer genießen kannst. Dann ist es allerhöchste Zeit für’s Schafgemach.

 

 

 

Rezeption

Es gibt keine zweite Chance für den ersten Eindruck. Die hat die Rezeption im AMRAI gar nicht nötig, denn das charmante Team hinter dem beeindruckenden Steinmonolith-Tresen steckt Dich sofort an mit seiner guten Laune und kümmert sich um all Deine Wünsche: Du hast Dich beim Schlafwandeln aus dem Zimmer ausgesperrt? Kein Problem, es gibt Ersatzschlüssel. Du glaubst Du seist Sissi und möchtest von einer vierspännigen Kutsche vor dem Haus abgeholt werden. Ist gebongt.

 

 

 

Küche

Was treiben die Köche in AMRAIs Küche? Überraschung: Sie kochen! Mit viel Enthusiasmus und Liebe zur Montafoner Traditionsküche nehmen sie dich mit auf eine kulinarische Reise durch ihre Heimat. Rezepte aus dem Kochbuch von AMRAIs Oma werden neu aufgelegt. Du bist hungrig wie ein Wolf? Oha! Knurrende Wolfsmägen hören die Steinschafe nicht allzu gerne. Gleich ran an die Pfannen, Töpfe schlagen, Gemüse schnippeln und um die Wette blöken, heraus kommen erlesene Montafoner Schmankerl, die Dich schnurstracks in den siebten Gourmethimmel befördern.

 

 

 

Service

Unsere Damen und Herren vom Service sind wahre Multitalente: Sie balancieren Teller-Dreigestirne und Tassenpyramiden und wissen ganz genau, dass der Milchkaffe zum Herrn mit Schnurrbart gehört und die Keesknöpfli zu den Verliebten im Himmel, dem siebten. Sie kennen die Speisekarte in- und auswendig, diagonal und rückwärts. Und bewahren auch dann noch die Contenance, wenn Deine Enkelin auf einem Steinschaf durchs Restaurant juckt. Das AMRAI-Serviceteam liest Dir jeden Wunsch von den Lippen ab. Bevor du selbst weißt, auf was Du Appetit hast, bekommst Du die feinen, heimischen Schmankerln aus dem Montafon schon aufgetischt.

 

 

 

 

SPA

AMRAIs SPA-Team steht Dir in den Behandlungsräumen und an der SPA-Rezeption zur Seite und verhilft Dir zu lammfrommen Mußestunden, in denen Du der Welt den Rücken kehren darfst. Es verwöhnt Dich rundum, ohne Dir die Hammelbeine langzuziehen. Bei den verschiedenen Anwendungen geht es ganz auf Deine Wünsche ein und findet mit Dir zusammen die richtige Massage oder Behandlung. Auf all Deine Fragen bekommst Du eine Auskunft, auch wenn Du Löcher in die Wollkreise an der Wand fragst. Ob die Steinschafe auch gerne in der Schwebeliege schaukeln?

 

 

 

Hausmeister

Der Bock wird im AMRAI nicht zum Gärtner gemacht, selbstverständlich auch kein Schaf oder gar ein Lamm. Denn glücklicherweise haben wir einen Hausmeister, der alles kann, nicht lange fackelt, sondern Nägel mit Köpfen macht und die auch hineinschlägt, wo sie notwendig werden. Ein echter Tausendsassa, der mit einer einzigen Drehung eine neue Glühbirne in die Lampe schraubt, den Zimmersafe knackt, wenn Du den Code vergessen hast, die Schranktür repariert, wenn sie auf Halbmast hängt und den Haussegen gleich mit, sollte der auch schiefhängen.

 

 

 

Housekeeping

Auf dem Sofa hat eine Kissenschlacht stattgefunden, auf der Duschkabine prangen viele Herzchen, im Waschbecken ist ein Steinschaf eingeschlafen und in der Minibar wuchern Eisblumen zwischen den Sektflaschen. Ruhig Blut, das betrifft Dich alles gar nicht. Bis zu Deiner Anreise hat das Heinzelmännchen-Team vom Housekeeping in Windeseile alles wieder in Ordnung gebracht. Dann blitzt und funkelt das Schafgemach wieder in blankpolierter Sauberkeit. Unsere Gäste kommen nur dann wieder, wenn sie sich wohlgefühlt haben.

 

 

Jobs bei Amrai

Komm in unsere Herde und bewirb Dich

Du hast Dich unsterblich in unsere AMRAI-Suites verliebt und würdest gerne nur bei uns und nirgendwo anders arbeiten? Dazu liebst Du das Montafon und die grandiose Bergwelt drumherum? Schließlich hast Du Erfahrung in der Hotelerie und möchtest einen Tapetenwechsel? Dann bewirb Dich initiativ, wir freuen uns über jedes Interesse, sich in unserem Haus einzubringen.

Frühstücksservice (m/w/d)
Lehrling zur Restaurantfachkraft (m/w/d)
Kochlehrling (m/w/d)
Koch (m/w/d)
Housekeeping (m/w/d)
Hausdame (m/w/d)
Servicemitarbeiter (m/w/d)

 

 

 

In Österreich gilt seit Montag, 22. November ein zeitlich begrenzter Lockdown bis längstens 13. Dezember.

Touristische Reisen nach Österreich sind erst nach diesem Zeitraum wieder möglich.